Der Extrakt aus dem Prostatakrebs-Forum von KISP und BPS

Therapie-Erfahrungen – LDR-Brachytherapie ("Seeds")

[Die Low Dose Radiation (LDR) Brachy-Therapie, auch als "Seeds-Therapie" bekannt, ist heute ein häufig gewählte Behandlungsform bei geringmalignem (Gleason-Score 3+3, allenfalls 3+4), lokal begrenztem Prostatakarzinom bei nicht zu großen (≤50-60 ml) Prostatae und eine Alternative zur Radikalen Prostatektomie (RPE).
Die hier geschilderten Therapie-Erfahrungen können keine statistische Aussage über Erfolg oder Misserfolg bei dieser Therapie liefern. Es handelt sich ausschließlich um Einzelerfahrungen.
Ed]

hungrigerhugo fragte am 13.1.2013:
Am Dienstag habe ich mir einen Termin geholt bei Dr. Kahmann zur LDR-Brachytherapie, ich konnte einfach nicht mehr darauf warten das mein "Freund" weiterwächst. (meine PK Historie siehe Profil)
Ich kann mich einfach nicht mit der Strategie AS anfreunden die mir empfohlen wurde, denn kein Arzt der Welt, vermute ich mal, kann wissen, wie schnell das PK wächst , selbst wenn im Biopsiebefund steht low risk und 1,5 mm. Habe leider erst um den 20.12. begonnen, mich im Internet mit dem Problem auseinanderzusetzen und auch gelesen, dass man die Biopsiebefunde mit einer gesunden Skepsis betrachten soll.
Nun war die Zeit recht knapp für eine zweite Einschätzung der Probe, da habe ich mich einfach für die LDR-Brachy entschieden, weil eine Prostatektomie für mich nicht in Frage kam. Für meine Entscheidungsfindung wichtig war auch der Aspekt, dass in den USA die Brachytherapie der Total-OP schon den Rang abgelaufen hat. In meinen Recherchen las ich häufig, dass die USA in Sachen Prostata schon weiter sind als wir hier in D.
Nun meine Frage: Was wäre für mich für den dreitägigen Klinikaufenthalt wichtig zu beachten ,wie soll es nach der Seeds-Implantation weitergehen, was schlagt Ihr vor?
Dr. Kahmann hat am 8.1.2013 inerhalb der Vorbesprechung nochmal ein TRUS gemacht, um die Größe zu bestimmen der Prostata. Es waren 39 ml. Ich denke, wenn was Auffälliges gewesen wäre, hätte er mich informiert.
LudwigS antwortete am selben Tag:
Ich habe die Seeds von Kahmann jetzt sieben Jahre drin, allerdings war das bei mir damals ambulant möglich über die Techniker-KK. Ich bin an einem Mittwoch 250 km allein mit dem Auto nach Berlin und war am Freitag nachmittags schon wieder beim Wochenendeinkauf mit meiner Frau. Aufpassen wie der Krebs wächst macht Stress, und kommende Krebsprobleme (lokal und/oder systemisch) sind vorprogrammiert.
Ruhe im Kopf ist ein gewaltiges Stück Lebensqualität.
uwecarlo fragte am 27.4.2013:
Bei mir wurden am Mittwoch im EKO Oberhausen 50 Seeds eingesetzt.Mich würde interessieren, welche Erfahrungen bzw. welche Beschwerden ihr nach dem Eingriff habt und ab wann diese Beschwerden auftraten.
Klaus52 antwortete am selben Tag:
Bei mir waren die ersten Wochen relativ leicht zu ertragen. Ca. fünf Wochen danach hatte ich heftigste Schmerzen beim Wasserlassen. Das hielt auch einige Wochen an. Und danach war es weitgehend gut. Einige Monate später bekam ich Darmblutungen, die nicht besonders schmerzhaft waren, aber dennoch unangenehm. Aber auch das ist wieder vergangen.
Am besten Du liest Dir die Berichte bei www.myprostate.eu zu LDR mal durch.