Der Extrakt aus dem Prostatakrebs-Forum von KISP und BPS

Nebenwirkungen – Harndrang nach Prostatektomie

Andy 63 fragte am 22.11.2009:

Habe einen relativ starken Harndrang. Die Op liegt jetzt vier Wochen zurück. Ich verliere aber keinen Urin. Wie ging es anderen nach einer RPE? Kann man was dagegen tun ?

vaukaa antwortete am selben Tag:

Das kenne ich auch. Ich vermute, dass das eher psychisch bedingt ist. Wenn ich nach RPE (vor 3¼ Jahren) ins Kino ging, hatte ich nach dem Dunkelwerden sofort das Gefühl, jetzt muss ich mal. Allerdings, auch objektiv ist der Harndrang größer als vorher, da ja die Blase etwas kleiner geworden ist. Ich meine, dass sich dieses "Geschehen" nach einem Jahr (ca.) eingependelt hat, d. h. der "Kinoeffekt" ist verschwunden.

Ich würde nichts einnehmen, das gibt sich...

Ebenso Heribert:

Nach dem Entfernen des Blasenhalses ist oft auch der Blasenboden nerval irritiert und sendet früher Signale aus, die Blase sei gefüllt. Wenn es Dir nicht gelingt, diesen Harndrang zu unterbinden, solltest Du Dir von Deinem Arzt ein Spasmolyticum [krampflösendes Medikament – Ed] verschreiben lassen.

Es ist aber wichtig, den Zeitpunkt des erneuten Wasserlassens so weit wie möglich hinauszuzögern, um die Füllmenge der Blase zu trainieren.

Und auch SAGI00:

Das Gefühl kenne ich auch. Es läuft aber – so meine ich – nur im Kopf ab. Wenn mein Kopf sagt ''du musst'', muss ich noch lange nicht! Behelfe mir so, dass ich dann die Beckenbodenmuskeln anspanne und einfach nicht gehe, oder weiter Rad fahre. Komischerweise sagt mein Kopf dann lange nichts. Dieses ''lange'' ist oft über eine Stunde. So und dann muss ich wirklich.

gerhard29 schloss sich am 26.11.2009 an:

Das Problem kenne ich auch. Da konnte es schon mal sein, dass ich nach 20 oder 30 Minuten nochmals auf die Toilette musste. Und dann kamen immer wieder grad mal 200 bis 250 ml. So war es die ersten acht bis zehn Wochen. Nachts hatte ich keine Probleme. Da waren es schon mal 500 bis 600 ml. Inzwischen hat es sich so einigermaßen eingependelt. Die OP liegt bei mir aber jetzt auch schon 4½ Monate zurück. Jetzt bring ich es auch schon mal auf 350 ml. Dementsprechend muss ich auch weniger laufen. Ich glaub halt einfach, das braucht Zeit.

Und auch Daniel K:

Ich kann das bestätigen, was meine Vorschreiber bemerkt haben. Es braucht Zeit. Meine OP ist nun fast 1½ Jahre her, und bei mir ist es fast wie vor der OP.

Geduld, dass wird schon.