Der Extrakt aus dem Prostatakrebs-Forum von KISP und BPS

Medikamente – Revlimid®

Christian schrieb am 4.8.2004:
Es gibt ein neues Medikament auf dem Markt, das Thalidomid ersetzen kann. Gleiche positive Wirkung ohne Nebenwirkungen. Es heißt Revlimid, die ersten Erfolge sind beeindruckend und man hofft, dass später im Jahre das Medikament von der amerikanischen Behörde FDA zugelassen wird. Ich werde darüber berichten.
Dazu schrieb Udo am 10.8.2004:
Aus dem Vortragsmanuskript von Dr. Kropff vom Uniklinikum Münster über Neuentwicklungen bei Antiangiogenen geht hervor:
Revlimid, auch für rezidivierten und refraktären metastasierenden Krebs, soll nicht nur weniger Nebenwirkungen haben, sondern selbst nach Wirkungsverlust von Thalidomid noch einsetzbar sein, Seite 32-37:
http://www.leukaemie-hilfe.de/Info/Beitraege/Referate/PMM/Archiv/Bortezomib_Ulm04.pdf
Mit beschleunigter Marktzulassung ist wegen des Orphan Drug Status 2005 zu rechnen, die Kassenerstattung wird noch spannend:
<<Das Biopharma-Unternehmen Celgene Corp. erhält von der EU-Kommission für zehn Jahre die exklusiven Vermarktungsrechte für das experimentelle Blutkrebsmedikament Revlimid.
Nach den USA hat Celgene nun auch in der EU den "Orphan Drug Status" für Revlimid erhalten. Damit fördern die Behörden die Entwicklung von Medikamenten, die der Behandlung von seltenen Krankheiten dienen. Dabei handelt es sich um ernsthafte oder tödliche Krankheiten, die bei weniger als 200.000 Patienten auftreten. Der Orphan Drug Status von der europäischen Gesundheitsbehörde bedeutet für das Unternehmen zehnjährige Exklusivrechte ab Markzulassung des neuen Medikaments, sowie Befreiung von Gebühren und eine beschleunigte Bearbeitung des Zulassungsantrages. In den USA erhält das Unternehmen durch den Orphan Drug Status nach der Marktzulassung die exklusiven Vermarktungsrechte für sieben Jahre. Weiterhin erhält das Unternehmen Forschungs-Fördermittel, Gebührenbefreiungen und Steuererleichterungen.>>
http://de.biz.yahoo.com/040219/85/3w38i.html
Das Abstract der Phase I - Studie für Prostatakrebs ist z. Zt. erst im kostenpflichtigen Download (20 Dollar) verfügbar:
Clinical Prostate Cancer. 2004 Mar;2(4):241-3
A phase I study of oral CC-5013 (lenalidomide, Revlimid), a thalidomide derivative, in patients with refractory metastatic cancer.
Tohnya TM, Ng SS, Dahut WL, Wright JJ, Arlen PM, Gulley JL, Parker C, Zeldis J, Figg WD.
Clinical Pharmacology Research Core, National Institutes of Health, Bethesda, MD, USA.
Publication Types:
Clinical Trial
Clinical Trial, Phase I
PMID: 15072608 [PubMed - indexed for MEDLINE]

Michael A. schrieb am 28.11.2007:
In der Ärztezeitung Online steht dieser Bericht: http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=30552
Dieses Mittel ist unter dem Namen Revlimid seit diesem Jahr auch in Deutschland zugelassen. Weil ich mir dachte, es könnte auch für uns etwas sein, habe ich mal nachgesehen was es kostet. Aber wie Ihr unten sehen könnt, wird es für die meisten von uns unerschwinglich bleiben.
REVLIMID 25 mg Hartkapseln
Derzeit liegt uns noch keine Beschreibung vor.
Hersteller: CELGENE GMBH
Darreichung:             Kapseln
Einheit:                    21 St
Artikelnummer:          1875284
Normalpreis:              7.911,73 €*
Zuzahlung:               10,00 €**