Der Extrakt aus dem Prostatakrebs-Forum von KISP und BPS

Diagnostik – Alkalische Phosphatase

[Die alkalische Phosphatase setzt sich aus fünf sogenannten Iso-Enzymen zusammen, die in unterschiedlichen Organen (Leber, Knochen, Niere, Darm) gebildet werden. Eines dieser Iso-Enzyme, die Ostase, ist besonders gut geeignet, um Veränderungen in den Knochen (z. B. durch Knochenmetastasen) festzustellen und die Therapie von Knochenmetastasen zu "monitoren".

Siehe zum Thema Ostase auch hier und hier.

Ed]


Wil schrieb am 22.4.2001:
Alkalische Phosphatase (ALK PHOS) wird, wie PSA und Testosteron, im Blut gemessen. Bei Erwachsenen ist der normale Bereich 30 bis 100 IE/l (Internationale Einheiten pro Liter). Das Labor meines Krankenhauses achtet auf einen Grenzwert <90 IE/l (das Zeichen "<" bedeutet "kleiner als"). Wenn der Wert über 90 ist, wird ein Sternchen hinzugefügt oder ein "H" für "zu hoch". Speziell für uns PK-Patienten hat ALK PHOS eine spezielle Bedeutung. ALK PHOS ist zu hoch im Falle von METASTASEN in den Knochen, obwohl das Enzym ALK PHOS vom Knochen produziert wird und nicht von dem Krebs selbst. ALK PHOS kann auch erhöht sein bei Leberabnormalitäten. Also wird der Arzt ALK PHOS immer in Zusammenhang mit anderen Blutwerten beurteilen, insbesondere mit den Werten, die etwas aussagen über die Leberfunktion, nämlich gGT (gamma-GT), ist normalerweise kleiner als 44 Einheiten/Liter ASAT (oder auch AST oder SGOT oder GOT), ist normalerweise kleiner als 30 Einheiten/Liter ALAT (oder auch ALT oder SGPT oder GPT), ist normalerweise kleiner als 30 Einheiten/Liter Total BILIRUBIN, ist normalerweise kleiner als 1,2 mg/dl ( < 17 micromol/Liter) Alk. Phos., ist normalerweise kleiner als 100 Einheiten/Liter.
-----------------
Hier noch ein paar Erläuterungen, etwas simplifiziert: PHOSPHATASE - Ein Enzym (ein spezielles Protein), das bei gewissen Stoffumwandlungen vermittelt ALKALISCHE PHOSPHATASE - Eine Phosphatase, die aktiv ist in einer alkalischen Umgebung (pH >7). So gibt es auch: SAURE PHOSPHATASE - Eine Phosphatase, die aktiv ist in einer sauren Umgebung (pH <7). und dann noch speziell (spezifisch): PROSTATA-SPEZIFISCHE SAURE PHOSPHATASE (PAP), Bereich 0 bis 1,7 Einheiten/Liter: Bevor es PSA-Messungen gab, war die PAP der Prostatakrebs-Indikator. In meinem Krankenhaus wird PAP gar nicht mehr gemessen. Trotzdem ist PAP für einen Prostatakrebs-Onkologen noch immer ein wichtiger Indikator in gewissen Fällen.
[Wil de Jongh aus den Niederlanden, Erfinder des WIKUTO, verstarb am 31. März 2004 im Alter von 73 Jahren an metasiertem entdifferenzierten Prostatakrebs, nachdem es ihm nach dem Jahreswechsel 2003/2004 rapide schlechter gegangen war. Ein großartiger Kämpfer und steter Begleiter dieser Seiten von ihrer Gründung an hat damit den Kampf gegen unsere Krankheit schließlich verloren, aber seinen Frieden gefunden. Durch seine zahlreichen fundierten Beiträge im Forum, von denen ich viele in den "Forumextrakt" übernahm, wird er uns unvergesslich bleiben. – Ed]